Kinder-Familien-Zentrum Essen-Holsterhausen
Kath. Tageseinrichtung für Kinder St. Stephanus

Städt. Kindertagesstätte Kita Kämpenstraße

 

Eltern-Kind-Zentrum Spatzen-Nest

 

Wir bewegen, stärken und unterstützen Familien im Stadtteil Holsterhausen.
 

Wir sind
 

  • Garten für Kinder
  • Haus für Familien
  • Raum für Gemeinschaft
  • Netzwerk für Gesellschaft
  • Zukunft für Holsterhausen

 

Wir nehmen die
 

  • gesellschaftlichen Veränderungen wahr,
  • planen unsere gemeinsame Arbeit daraufhin und stimmen die Angebote auf die Bedürfnisse von Familien vor Ort ab.

 

Gemeinsam mit Kooperationspartnern wie
 

  • KiTa Zweckverband im Bistum Essen
  • Kath. Familienbildungsstätte
  • Jugendamt der Stadt Essen
  • Vamv – Verein alleinerziehender Mütter und Väter
  • Tvg. Holsterhausen

 

Netzwerk Essen-Holsterhausen
 

  • Wir geben Raum, neue Kontakte und Anregungen zur Freizeitgestaltung zu finden.
  • Wir unterstützen durch umfassende Beratungs- und Hilfsangebote.
  • Wir bieten Bildung, Erziehungs-partnerschaft und Begleitung für Familien.
  • Wir helfen Ihnen bei der Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Was sind Familienzentren?

 

Familienzentren
 

  • stärken Eltern bei der Erziehung
  • ermöglichen den Austausch der Eltern untereinander
  • fördern Kinder bereits früh in ihrer Entwicklung, und zwar nach ihren Begabungen und Fähigkeiten
  • fördern Kinder in ihrer Kreativität und Bewegung
  • können früh die Stärken und Schwächen der Kinder erkennen und Beratung bieten
  • informieren Eltern, wie Sie die Gesundheit und Ernährung ihrer Kinder besser fördern können
  • bieten Eltern unmittelbare Hilfe und Unterstützung in Alltagskonflikten
  • geben Eltern eine schnelle Auskunft über verschiedene Hilfen
  • ermöglichen Eltern, dass ihre Kinder auch neben den regulären Öffnungszeiten betreut werden
  • unterstützen Eltern durch Tagesmütter und Tagesväter, Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren zu können

 

Familienzentren als Orte der Bildung, Beratung und Unterstützung
 

Familienzentren
 

  • ermöglichen persönliche Erziehungsberatung
  • gestalten Eltern – Cafés zum Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern
  • bieten Freizeit- und Wochenendangebote für Eltern und Kinder an
  • bieten Kurse zur Stärkung der Eltern bei der Erziehung an
  • halten Angebote im Bereich Hauswirtschaft, Gesundheit und Ernährung vor.

 

Familienzentren als Orte der Sprachvermittlung
 

Familienzentren
 

  • bieten Sprachförderung an, auch für Kinder, die keine Kindertagesstätte besuchen
  • geben Deutschkurse für Mütter und auch für Mütter gemeinsam mit ihren Kindern
  • veranstalten Deutschkurse speziell für Väter
  • fördern das Lesen der Kinder

 

Familienzentren als Orte der interkulturellen Verständigung
 

Familienzentren
 

  • gestalten interkulturelle Eltern – Cafés
  • feiern gemeinsam die verschiedenen trditionellen Feste
  • veranstalten interkulturelle Babytreffs, Kleinkindgruppen und Mutter – Kind Gruppen
  • bieten zum Teil Koch – und Handarbeitskurse oder Geburtsvorbereitungskurse an oder vermitteln diese
  • arbeiten mit Elternverbänden der Zugewanderten zusammen